Katzen der Berge
Hey!
Hallo Lieber Gast! Du bist noch nicht Angemeldet? Dann tue dies jetzt! Wir brauchen noch viele Mitglieder und viele Charakter im RPG, damit dieses Forum mal so Richtig Groß wird! Wenn du schon angemeldet bist, dann ..... dann ..... log dich ein xD
LG Team ♥


Tritt einem der vier WüstenClans bei und werde teil dieser wunderbaren Welt!
 
StartseitePortal*KalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Der Stamm der verlorenen Seelen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Co. Admin
avatar
Motto : Tender lumplings everywhere! Live is no fun without a good scare!
Anzahl der Beiträge : 1090
erlegte Beute : 1284
Anmeldedatum : 18.06.14
Alter : 18
Ort : Auf Deponia
BeitragThema: Der Stamm der verlorenen Seelen   Do Okt 29, 2015 6:09 pm

Steckbriefe sind nicht nötig, lol. Lass einfach starten xD

Schicksalssturm

Der Geruch der Krankheit und der Angst der Katzen hat sich wie ein dunkler Schleier über unser Lager gelegt. Wieso straft uns der Sternenclan mit dieser Krankheit? Ich wollte doch nur den verbannten Katzen ein Zuhause geben. Oder habe ich sie gezwungen zu bleiben? Habe ich wirklich das richtige getan? Die Zweifel krochen in mir hoch, obwohl ich wusste, dass ich mir keine Zweifel erlauben durfte. Sonst würde mich die Krankheit dahinraffen. Dabei brauchte man gerade in diesen Zeiten starke Anführer. War ich zu schwach um ein Anführer zu sein? Vielleicht hätte ich einen zweiten Anführer erwählen sollen. Aber ich war unsicher, wollte prüfen welcher Krieger sich eignete. Anscheinend habe ich zu lange gewartet. Müdigkeit breitete sich in meinem Körper auf. Dabei hatte ich gehofft eines Tages in Würde zu sterben und nicht von einer Krankheit dahingerafft zu werden. Aber manchmal ist es wohl unabwendbar. Die Blattleere verlangt immer ihre Opfer. Ich werde Eulenfeder bei ihrem Besuch fragen wen die Blattleere mit sich genommen hat. Aber nun brauche ich ein bisschen Schlaf.

Der Wind wehte durch mein silbernes Fell und der vertraute Duft der Wälder füllte meine Nase. War ich... Zuhause? Ja. Das war das Lager des Donnerclans, aber gleichzeitig auch wieder nicht. Es liefen andere Katzen aufgeregt hin und her und auch ein anderer Anführer stand auf den Hochstein, bereit alle Katzen um sich zu versammeln. Der Geruch war so vertraut und gleichzeitig so fremd. Ich spürte wie eine Katze durch mich durch lief und sich an einen Platz setzte. Es fühlte sich eiskalt an, als sie durch mich durch lief, aber der Schock war noch viel kälter als ich sah, dass diese Katze so aussah wie ich. Sie hatte sogar meinen Geruch, meine Augenm mein Fell, meine Größe. Einfach alles. Anschließend wurde alles schwarz und ich befand mich bei der Flussclan-Grenze wieder. Anscheinend gab es einen neuen Revierstreit. Und ich sah mein Ebenbild blutend am Ufer liegen, ihr Blut wurde vom Fluss fortgetragen, eine Gruppe Katzen trauernd um sie herum. Anschließend wurde alles wieder schwarz.

Der leicht säuerliche Geruch und der dunkle Wald zeigten mir, dass ich mich im Schattenclan befand. Die Katzen liefen nervös hin und her, redeten miteinander und gaben sich die Zungen als ob sie nie wieder die Chance hätten es zu tun. Ich sah ein weiteres Ebenbild von mir am Rand des Lagers sitzen. Sie wirkte nervös. Es wurde von einer Schlacht geredet. Außerdem war das Lager sehr unausgereift. Es erinnerte mich an die Legende, die man mir immer erzählte. Die Legende von der Entstehung der Clans. Damals war es ungefähr so. Das Bild verschwamm wieder und erneut war ich auf einem Schlachtfeld. Und erneut sah ich mein Ebenbild blutend am Rand, dieses Mal ein Junges neben ihr, welches um sie trauerte. Und so ging es weiter. Immer wieder sah ich wie ein Ebenbild von mir geboren wurde und wie es starb. Dieses Szenario wiederholte sich so viele Male, bis ich eine Geburt im Donnerclan sah. War es... Meine eigene? Bin ich nur... eine Wiedergeburt? Eine von vielen? Dazu bestimmt zu sterben und niemals eine eigene Persönlichkeit zu haben? Dazu auserwählt niemals die Ruhe im Sternenclan zu finden, sondern immer wieder ein neues Leben ohne Erinnerungen zu beginnen? Der Traum, so wie mein Verstand verschwammen immer mehr. Ich spürte wie ich wach wurde. Habe ich die Wahrheit gesehen? Ja, so wird es wohl sein. Ich war nur eine wiedergeburt. Keine eigene Persönlichkeit... Und diese Vorstellung war deprimierender als eines Tages eines jämmerlichen Todes zu sterben.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Meine Freunde und unsere Community. Danke Eve ^^:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ober ModeratorOber Moderator
avatar
Motto : Ich mach kaputt was mich kaputt macht.; Erfolg ist die beste Rache dies gibt.
Anzahl der Beiträge : 322
erlegte Beute : 338
Anmeldedatum : 13.09.14
Ort : Dort wo Grinsen was wert ist...
BeitragThema: Re: Der Stamm der verlorenen Seelen   Do Okt 29, 2015 7:41 pm

Eulenfeder

Als die Morgendämmerung das Lager in milchigen Licht badete, kam ich auf müden Pfoten zurück. Die Reise zum Mondspiegel war wie immer anstrengend gewesen, aber ich verschwendete keinen Augenblick an den Gedanken an Schlaf. Bevor ich mich wieder in den mit Krankheit gefüllten Heilerbau begeben wollte, wollte ich kurz bei Schicksalssturm vorbei schauen. Immerhin musste ich nach sehen, ob sie noch lebte. Die Krankheit hatte sich tief in ihren Körper gefressen und ich fürchtete mich davor, dass jeder Atemzug ihr letzter seien könnte. Träge und müde lief ich über die Lagerlichtung. In den Bauen regte sich langsam das Leben. Nur bei Schicksalssturm herrschte Totenstille. Von allem müde kletterte ich in den Bau der Kätzin und rief zögerlich: Schicksalssturm?

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich mach kaputt was mich kaputt macht!

Das ist mein Motto!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Co. Admin
avatar
Motto : Tender lumplings everywhere! Live is no fun without a good scare!
Anzahl der Beiträge : 1090
erlegte Beute : 1284
Anmeldedatum : 18.06.14
Alter : 18
Ort : Auf Deponia
BeitragThema: Re: Der Stamm der verlorenen Seelen   Do Okt 29, 2015 8:13 pm

Schicksalssturm

Ich erwachte gerade aus meinem Traum, welcher für mich wie eine Erleuchtung und gleichzeitig ein Sturz in eine dunkle Schlucht war. Ich sah Eulenfeder an. "Ich freue mich, dass du da bist." Ich schloss die Augen und versuchte einmal tief ein und aus zu atmen, aber meine Brust schmerzte und jeder Atemzug war eine Qual für mich. Ich konnte und durfte so allerdings nicht zugrunde gehen. "Diese Krankheit wird uns nicht besiegen. Nicht, so lange wir unseren Respekt vor dem Leben und unseren Willen zu leben haben. Aber sage mir doch bitte wer nun das Recht hat diese Welt zu verlassen und nun an einem besseren Ort zusammen mit dem Sternenclan jagen darf." Ich versuchte noch einmal tief ein zu atmen, aber diese Krankheit war wie ein Parasit, der meine Lungen frisst und mir das Atmen unmöglich macht. Ich sah noch einmal zu Eulenfeder und sagte dann mit leiser Stimme: "Wir werden alle irgendwann sterben. Allerdings liegt es an dir wann dieser Moment ist." Dann versagte mir die Stimme. Ich hätte noch so viel mehr sagen können, aber ich glaube, dass Eulenfeder mich verstanden hatte. Schließlich war sie sehr klug.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Meine Freunde und unsere Community. Danke Eve ^^:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ober ModeratorOber Moderator
avatar
Motto : Ich mach kaputt was mich kaputt macht.; Erfolg ist die beste Rache dies gibt.
Anzahl der Beiträge : 322
erlegte Beute : 338
Anmeldedatum : 13.09.14
Ort : Dort wo Grinsen was wert ist...
BeitragThema: Re: Der Stamm der verlorenen Seelen   Fr Okt 30, 2015 11:57 am

Eulenfeder

Mitfühlend beobachtete ich wie sich Schicksalssturm mit jedem Atemzug quälte und hörte der silbernden Kätzin zu. Und alles was sie sagte erinnerte mich an die Worte des SternenClans. ,,Ja, wir werden alle sterben. Die Frage ist was wir hinterlassen." miaute ich. Unsicher was ich als nächstes sagen sollte, trat ich von einer Pfote auf die nächste, bis ich beschloss in die Offensive zu gehen. ,,Das was du gerade gesagt hast, waren die gleichen Worte die mir der SternenClan in der vergangenen Nacht zu kommen ließ. Ich war beim Mondspiegel und habe dort die Worte empfangen. Woher hattest du sie?"

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich mach kaputt was mich kaputt macht!

Das ist mein Motto!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Co. Admin
avatar
Motto : Tender lumplings everywhere! Live is no fun without a good scare!
Anzahl der Beiträge : 1090
erlegte Beute : 1284
Anmeldedatum : 18.06.14
Alter : 18
Ort : Auf Deponia
BeitragThema: Re: Der Stamm der verlorenen Seelen   Fr Okt 30, 2015 12:06 pm

Schicksalssturm

Mich überraschte nicht einmal sonderlich, dass Eulenfeder diese Worte hörte, also sah ich sie einfach nu r an. "Ich habe die Wahrheit gesehen" Sagte ich nur mit leiser Stimme und legte den Kopf wieder auf die Pfoten. Ich ging nicht weiter darauf an und sah Eulenfeder wieder direkt in die Augen: "Hör mir zu. Obwohl du es wahrscheinlich schon weißt. Dieser Ort ist nicht dein Zuhause und er wird niemals dein Zuhause sein. Für niemanden ist dieser Ort ein Zuhause. Selbst für mich nicht." Ich hustete einmal schwer, atmete mehere Sekunden tief durch und versuchte weiter zu reden. "Jeder von uns gehört eigentlich noch in seinen Clan, wurde aber zu Unrecht verstoßen. Deswegen ist es mein einziger Wunsch, dass es jeder von euch wieder nach Hause schafft." Ich spührte, wie Erschöpfung mich überkam, aber ich wollte noch eines Wissen. "Du hast meine Frage nicht beantwortet. Wen hat die Krankheit als Tribut gefordert?"

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Meine Freunde und unsere Community. Danke Eve ^^:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ober ModeratorOber Moderator
avatar
Motto : Ich mach kaputt was mich kaputt macht.; Erfolg ist die beste Rache dies gibt.
Anzahl der Beiträge : 322
erlegte Beute : 338
Anmeldedatum : 13.09.14
Ort : Dort wo Grinsen was wert ist...
BeitragThema: Re: Der Stamm der verlorenen Seelen   Fr Okt 30, 2015 12:15 pm

Eulenfeder

Die Worte, die Schicksalssturm von sich gab, waren nicht die, die ich mir erhofft hatte, aber alles würde sich mit der Zeit zeigen. Nun begann ich schweren Herzens die Namen der gefallenen aufzuzählen:,,Uns verließen Wieselpfote, Dachsjunges, Erdpelz, Lilienherz und Glanzhimmel." Der Gedanke, dass ich die Katzen nicht retten konnte, brannte in meiner Brust, aber ich musste mich damit irgendwann abfinden. Sonst würde ich noch komplett durchdrehen. 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich mach kaputt was mich kaputt macht!

Das ist mein Motto!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Co. Admin
avatar
Motto : Tender lumplings everywhere! Live is no fun without a good scare!
Anzahl der Beiträge : 1090
erlegte Beute : 1284
Anmeldedatum : 18.06.14
Alter : 18
Ort : Auf Deponia
BeitragThema: Re: Der Stamm der verlorenen Seelen   Fr Okt 30, 2015 12:36 pm

Schicksalssturm

Ich seufzte tief als ich die Namen der gefallenen hörte. "Sie waren gute Katzen." Sagte ich dann in Gedanken an jeden einzelnen. "Mach dir keine Vorwürfe Eulenfeder. Auch, wenn es traurig ist, aber man kann nicht jeden retten." Wenn man sich wegen solchen Zeiten verrückt macht würde das niemandem helfen Ich sah Eulenfeder noch ein letztes Mal an und sagte: "Ich vertraue dir. Du wirst die richtigen Entscheidungen treffen." Ich legte den Kopf auf die Pfoten und kämpfte um jeden Atemzug. Ich bezweifelte, dass es noch mehr zu erzählen gab. Außerdem hatte Eulenfeder viel zu tun.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Meine Freunde und unsere Community. Danke Eve ^^:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ober ModeratorOber Moderator
avatar
Motto : Ich mach kaputt was mich kaputt macht.; Erfolg ist die beste Rache dies gibt.
Anzahl der Beiträge : 322
erlegte Beute : 338
Anmeldedatum : 13.09.14
Ort : Dort wo Grinsen was wert ist...
BeitragThema: Re: Der Stamm der verlorenen Seelen   Sa Okt 31, 2015 1:45 pm

Eulenfeder

//Du hast ja keine Ahnung.// dachte ich und kehrte Schicksalssturm den Rücken zu. Ich kletterte dem Baum, der Schicksalssturm als Bau diente, herunter. Schnell überquerte ich die Lichtung und versuchte unter allen Umständen den Kontakt zu anderen Katzen zu unterbinden. Zum Glück reden Kranke nicht viel. Also drang ich schnell in die stinkende Dunkelheit des Heilerbaus. 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich mach kaputt was mich kaputt macht!

Das ist mein Motto!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Co. Admin
avatar
Motto : Tender lumplings everywhere! Live is no fun without a good scare!
Anzahl der Beiträge : 1090
erlegte Beute : 1284
Anmeldedatum : 18.06.14
Alter : 18
Ort : Auf Deponia
BeitragThema: Re: Der Stamm der verlorenen Seelen   Sa Okt 31, 2015 7:30 pm

Schicksalssturm

Ich sah Eulenfeder noch hinterher, bevor ich dann die Augen schloss und tief in Gedanken versank. Sie hat gerade eine schwere Zeit, welche sie allein durchsetehen muss. Manchmal ist es besser, wenn man gar nichts tut. Jeder hat mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen. Ich frage mich, warum ich wiedergeboren wurde. Wieso durfte ich kein Individuum sein, welches seine eigenen Entscheidungen fällt? Habe ich einen Fehler gemacht, indem ich diesen Stamm gegründet habe? Ich wollte den Verstoßenen doch nur ein Zuhause geben. Erinnerungen an den Donnerclan kamen in mir hoch. Der frische Duft des Waldes und der rostige und stechende Geruch des Blutes des Heilers im Donnerclan. Sie beschuldigten mich. Obwohl sie mir früher nicht einmal geglaubt haben, wenn ich sagte, dass die Maus von mir ist. Feuerstern glaubte seinem Clan. Ich nehme es ihm nicht einmal übel. Es wäre zum Aufstand gekommen, wenn er sich auf die Seite der kleinen Staubkorn geschlagen hätte. Der kleinsten und schwächsten Kätzin im ganzen Donnerclan, welche ihren Anführer gerettet hat indem sie seinen Angreifer angerempelt hat um ihn umzuwerfen, aber zu schwach war um dies zu tun. Ich spürte, wie ich mit den Tränen kämpfte. Die Vergangenheit war voller Schmerzen, und es gibt Momente in denen man trauern muss, obwohl man weiß, dass es doch nichts nützt. Die Vergangenheit können wir nicht ändern, dafür die Zukunft. In diesem Moment fällte ich einen Entschluss, welchen ich vor meinem Tod auf jeden Fall in die Tat umsetzen werde. Ich werde jeden nach Hause bringen... Das verspreche ich euch.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Meine Freunde und unsere Community. Danke Eve ^^:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: Der Stamm der verlorenen Seelen   

Nach oben Nach unten
 
Der Stamm der verlorenen Seelen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Stamm des eilenden Wassers
» Seelen des Nordens {Änderung}
» FF- Secret of lost Clan /Das Gehimnis des verlorenen Clans
» Die Seelen der Unterwelt
» Alles gute Kelti!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Katzen der Berge :: Außerhalb des RPG's :: Neben RPG's-